Studium

Für die meisten Menschen ist das Studium die akademische Ausbildung, die sich direkt an das Abitur anschließt. Dabei gibt es viele verschiedene Wege zu studieren, die vom dualen Studium bis hin zum Teilzeit- und Fernstudium reichen. Sogar ohne bestandenes Abitur führen einige Wege zu einem Studienplatz.

Mit dem Studium wird in erster Linie das Ziel verfolgt, sich einen bildungstechnischen Grundstein für die Zukunft zu legen. Dafür sollten angehende Studenten sich zunächst darüber klar werden, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen, welche Berufe für sie in Frage kommen und vieles mehr. Ein Schnupperstudium, bei dem man zunächst in einige Kurse und Vorlesungen hinein schnuppern kann, kann bereits einen ersten Anhaltspunkt bieten.

Die ersten Schritte auf dem Weg ins Studium

Die Entscheidung für ein Studium ist nicht immer ganz einfach, vor allem wenn die eigene Familie, beispielsweise aus mangelnder Erfahrung, eher vom Studium abrät. Dennoch zeigt sich, dass studierte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen haben. Das passende Studienfach ist dabei natürlich eine der Grundvoraussetzungen.

Deshalb sollte das Studienfach nicht ausschließlich nach den eigenen Interessen oder den Chancen auf dem Arbeitsmarkt gewählt werden, sondern beide Kriterien mit einfließen lassen. Auch die richtige Hochschule muss gefunden werden. Hier empfiehlt es sich, neben den angebotenen Studiengängen genauso die Lebenshaltungskosten vor Ort zu berücksichtigen. So können teure Unipflaster von vornherein gemieden werden.

Kontakte sind wichtig

Am besten ist es, wenn sich angehende Studenten im Vorfeld schon einmal mit ihrer künftigen Lehrstätte auseinander setzen. Aus verschiedenen Bildungsveranstaltungen können erste Kontakte geknüpft werden und man kann vielleicht ebenso schon ein paar Dinge zu den Abläufen direkt vor Ort erfahren. Auch Ansprechpartner können dann schon genannt werden.

Aber selbst, wenn das Studium bereits begonnen hat, sollte man sich um weitere Kontakte mit Kommilitonen und Professoren bemühen. Dadurch können nicht nur Freundschaften entstehen, man kann sich oft auch gegenseitig unterstützen.

Weitere Themen