Master of Education

Der Master of Education, kurz M. Ed., ist das Pflichtprogramm für alle Studenten, die später im Lehramt durchstarten wollen. Obwohl die Regelung, den Master verpflichtend für den Berufseinstieg zu benötigen, dem eigentlichen Willen von Bachelor und Master Studiengängen entgegen steht, ist sie derzeit so. Wer nur einen Bachelor of Education absolviert, kann lediglich als Lernassistent an einer Schule oder im Nachhilfebereich arbeiten. Der Lehrerberuf wird erst durch den Master of Education ermöglicht.

Dauer und Zugangsvoraussetzungen des Studiums

Der Master of Education kann in verschiedenen Varianten absolviert werden. Die Entscheidung dafür müssen Studenten bereits im dritten bis vierten Semester des Bachelor Studiums treffen und diese auch im Master Studiengang beibehalten. Zur Wahl stehen Spezialisierungen für das Lehramt an

  • Grund- und Hauptschulen (Primarstufen)
  • Realschulen (Sekundarstufe I)
  • Gymnasien (Sekundarstufe II)
  • Beruflichen und berufsbildenden Schulen
  • Berufskolleg
  • Sonderschulen bzw. in der Sonderpädagogik

Die Dauer des Studiums hängt von der gewählten Stufe ab. Bei Grund-, Haupt- und Realschulen, sowie den entsprechenden Jahrgangsstufen der Berufskollegs werden für das Studium zwei Semester, bei den übrigen Stufen dagegen vier Semester als Regelstudienzeit angesetzt.

Die Zulassungsvoraussetzungen werden derzeit heftig diskutiert. Vielfach wird ein Numerus Clausus verlangt, der jedoch einigen Bachelor of Education Studenten zum Nachteil werden kann. Werden sie nicht zum Master Studium zugelassen, können sie nicht die vollen Möglichkeiten des Arbeitsmarkts ausschöpfen. Befürworter der NC Regelung sehen darin ein Qualitätssicherungssystem. Dieses kann als solches jedoch nicht fungieren, wenn der NC nur in starken Jahrgängen vergeben wird, weil nicht ausreichend Studienplätze zur Verfügung stehen.

Die Lehrinhalte im Master of Education Studium sind sehr unterschiedlich. Insgesamt müssen die Studenten 120 Kreditpunkte während des Studiums sammeln und Pflichtpraktika sind ebenfalls vorgeschrieben. Neben einer Vertiefung der Kenntnisse in den gewählten Fächern werden außerdem pädagogische Lehrinhalte besonders berücksichtigt. Die Lehrinhalte variieren jedoch sehr stark, je nachdem, für welche Stufe man sich entschieden hat.

Berufschancen für den Master of Education

Die Aussichten, einen Job als Master of Education zu finden, sind enorm gut. Die massive Pensionierung von Lehrern in den vergangenen Jahren hat zu einem ebenso großen Lehrermangel geführt. Händeringend wird deshalb derzeit an vielen Schulen nach Nachwuchskräften gesucht, so dass die Aussichten auf einen Job als sehr positiv zu bewerten sind.