Internationales Studium

Das internationale Studium ist nicht zu verwechseln mit dem Auslandsstudium. Es kann auf verschiedene Arten absolviert werden. Möglich ist beispielsweise die Integration von Auslandssemestern in das Studium. An den meisten deutschen Hochschulen wird beispielsweise das Erasmus-Programm angeboten. Das heißt konkret, dass Abkommen mit ausländischen Hochschulen bestehen, meist jedoch nur innerhalb Europas, nach denen Studenten für ein oder mehrere Semester an der ausländischen Hochschule ihr Studium durchführen können.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen so genannten Doppelabschluss zu machen. Auch hier wird mit ausländischen Hochschulen zusammen gearbeitet und der Student kann zum Ende des Studiums die Abschlüsse beider Hochschulen erwerben.

Ebenfalls können internationale Studiengänge als Definition für das internationale Studium angesehen werden, da es keine genaue Erklärung gibt, was unter dieser Form des Studiums zu verstehen ist.

Internationales Studium nicht für alle Studiengänge

Das internationale Studium kann bisher nur für eine begrenzte Anzahl von Studiengängen durchgeführt werden. Welche das sind und welche beispielsweise mit dem Erasmus-Programm gefördert werden, sollten Studenten an den Hochschulen direkt in Erfahrung bringen. Je nach Hochschule bestehen schließlich Abkommen mit unterschiedlichen ausländischen Hochschulen.

Besonders sinnvoll ist ein internationales Studium dann, wenn später ein Job in einem international agierenden Unternehmen angestrebt wird. Zu berücksichtigen sind auch einige Grundvoraussetzungen, die für ein internationales Studium erbracht werden müssen.

Sprachkenntnisse sind zwingend erforderlich

Der große Vorteil bei einem internationalen Studium, das zeitweise genauso im Ausland absolviert wird, besteht darin, dass andere Kulturen, Länder und Sprachen erlernt werden können. Voraussetzung für ein Auslandssemester ist jedoch beispielsweise der Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse. Denn die Vorlesungen werden vielfach in der Landessprache gehalten und da kommen nur Studenten mit, die die Sprache soweit beherrschen, dass sie die Aussagen der Professoren auch verstehen können.

Im Lebenslauf macht sich ein Auslandssemester natürlich sehr gut, denn hier sehen Unternehmen später, wie hoch die Motivation des Studenten ist. Außerdem können sie darauf hoffen, dass dieser hervorragende Sprachkenntnisse mitbringt.